Die Botschaft von Erbaş, Präsident für religiöse Angelegenheiten, in Bezug auf die Regaib-Nacht

Die Botschaft von Erbaş, Präsident für religiöse Angelegenheiten, in Bezug auf die Regaib-Nacht

Freitag, 28. Februar 2020

Prof. Dr. Ali Erbaş, Präsident für religiöse Angelegenheiten hat in seiner Botschaft in Bezug auf die Regaib-Nacht mitgeteilt, “was wir bei diesen Anlässen tun müssen; ist, nach dem Aufbau einer besseren Welt zu streben, indem wir alle Mittel einsetzen, um für den rechten Weg unseres Ego, das Glück der Familie, die Ehre unserer Nation und die Einheit der Muslime zu arbeiten”.

REGAİB KANDİLİ MESAJI

REGAİB KANDİLİ MESAJI

Wir sind in das spirituelle Klima von drei Monaten eingetreten, die Jahreszeit der Barmherzigkeit, des Segens und der Vergebung. Wir werden am 27. Februar 2020, in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, die Regaib-Nacht erleben.

Unser allmächtiger Rabb machte auf die Bedeutung der Zeit aufmerksam, indem er auf viele Verse im Koran schwor. Unser Prophet betonte auch die gleiche Tatsache, indem er die Zeit unter den großen Segnungen erwähnte, deren Wert weniger geschätzt wird. Daher ist es äußerst wichtig, jeden Moment unserer Zeit auf die schönste Weise zu bewerten, einen der einzigartigen Segnungen, die unser Herr gewährt.

Dabei sind jedoch einige Tage und Nächte Zeiten, in denen religiöse Gefühle aufgrund ihrer Bedeutung intensiver erlebt werden. Die drei Monate, die gerade begonnen haben und die Regaib-Nacht, sind eine großartige Gelegenheit, um über unseren Schöpfungszweck und unsere Verantwortung als Mitknecht nachzudenken, unser Verhalten und unsere menschlichen Beziehungen zu überprüfen, über unser Leben ein Fazit zu ziehen und uns von unseren Sünden zu reinigen, indem wir uns an Allah's ewige Barmherzigkeit wenden. Schliesslich hat unser Prophet, als der Monat Radschab begann auf die Bedeutung dieser Monate hingewiesen, indem er gebetet hat: "Mein Allah! Lass die Monate von Radschab und Schaban gesegnet sein für uns und bringe uns zum Ramadan.".

Daher ist es unsere Pflicht, unser Lob, unseren Dhikr und unsere Dankbarkeit zu erhöhen, indem wir diese Zeiten als Gelegenheit betrachten. Es soll versucht werden, die Zustimmung unseres Rabb durch Gottesdienste, Gebete und Flehen zu erlangen. Unser Herz für seine Barmherzigkeit mit dem Wunsch nach Vergebung und Gnade zu öffnen, indem wir unser ganzes Interesse auf unseren Rabb richten und unsere Fehler und Sünden, die wir wissentlich oder unwissentlich begangen haben, aufrichtig zu bereuen.

Auf der anderen Seite bringen gesegnete Tage und Nächte eine Aufregung mit sich, die zu unserer Auferstehung als Gesellschaft und Gemeinschaft beitragen wird. Aufgrund dessen sollten wir diese Zeiten als Gelegenheit betrachten und; nach dem Aufbau einer besseren Welt streben, indem wir alle Mittel einsetzen, um für den rechten Weg unseres Ego, das Glück der Familie, die Ehre unserer Nation und die Einheit der Muslime zu arbeiten. Die Aufrichtigkeit und die Innigkeit auf der Grundlage unserer Mitknechtschaft an Allah und unseres Verhältnisses zwischen den Mitknechten zu stellen.

Ich muss zum Ausdruck bringen, dass unsere Gottesdienste und unsere Gebete unser Gefühl der Knechtschaft und Verantwortung sowie unser Gefühl der Hilfeleistung, Solidarität und Brüderlichkeit stärken und unsere Ethik verschönern sollten. Daher sollte es unser Grundmotto sein, von allen Arten von Übel wegzukommen, die unser Gewissen verletzen und uns der Güte zuzuwenden, die unser Herz erfrischen wird. Wenn wir dies erreichen können, werden unsere Herzen von der Freude und dem Frieden erfüllt sein, lediglich Allah als Mitknecht zu dienen, und der Wunsch wird aufkommen, Handlungen vorzunehmen, die uns am Tag des Jüngsten Gerichts prahlen lassen.

Mit diesen Gefühlen und Gedanken gratuliere ich zur Regaib-Nacht unserer heiligen Nation und der gesamten islamischen Welt und flehe Allah den Allmächtigen an, dass diese gesegnete Nacht und die drei Monate maßgeblich zur Einheit und zum Frieden der Muslime, zum rechten Weg, zum Frieden und zum Geruhsam der Menschheit beitragen sollen.

Prof. Dr. Ali ERBAŞ

Präsident für religiöse Angelegenheiten