Alle Veteranen und Angehörige der Gefallenen, die einen Hadsch-Antrag gestellt haben, werden ohne ausgelost zu werden, zum Hadsch reisen

Das Präsidium für Religionsangelegenheiten wird alle Veteranen und Angehörige der Gefallenen, die 2008 und danach einen Hadsch-Antrag gestellt haben, ohne ausgelost zu werden, zum Hadsch mitnehmen.
Der Hadsch und Umra Ausschuss der Ministerien hat beschlossen, dass die  Hadsch Auslosungen 2017 am 24. Februar im Konferenzsaal der türkischen Diyanet Stiftung, online und öffentlich gemacht wird.  
Die Auslosung wird entsprechend der Bezirke und entsprechend der Anforderungen wie „Zimmer und Hotel“ in Reihenfolge durchgeführt. Eine Unterscheidung zwischen Haupt- und Ersatzkandidaten wir während der Auslosung nicht gemacht werden und auch keine Unterscheidung zwischen Diyanet und den Reisebüros wird gemacht werden.
Die Mitbürger werden die Ergebnisse nach den Auslosungen über die Webseite des Diyanet abrufen können "http://hac.diyanet.gov.tr. Die Ausgelosten Namen werden mit dem Ausdruck des Belegs „kann eine endgültige Anmeldung machen“, dass sie online oder bei den Mufti-Ämtern erhalten können, ihre endgültige Anmeldung durchführen. Auch die Reisebüros, die vom Präsidium für Religionsangelegenheiten die Befugnis erhalten haben eine Hadsch-Organisation zu tätigen, sind auf dieser Webseite zu finden.
Auf der anderen Seite werden die endgültigen Anmeldungen zwischen dem 27. Februar-10. März durchgeführt. Anstelle derer, die innerhalb dieser Zeit keine endgültige Anmeldung durchführen, werden am 16.-24. März entsprechend der freien Plätze endgültige Anmeldungen gemacht.
 
Spezieller Wunsch des Vorsitzenden Görmez bezüglich der Angehörigen der Gefallenen
Diyanet Vorsitzender Prof. Dr. Mehmet Görmez hat vorgeschlagen, dass alle Veteranen und Angehörigen der Gefallenen, die sich zwischen 2008-2017 angemeldet haben ohne Auslosung zum Hadsch reisen dürfen. Dieses Anliegen des Vorsitzenden Görmez wurde seitens des Hadsch und Umra Ausschusses der Ministerien genehmigt. 
Demnach werden alle, die solch einen Status belegen können, alle Mütter, Väter, Ehepartner und unverheiratete Kinder von und Veteranen bei entsprechender Erfüllung der Hadsch Konditionen mit der Hadsch-Organisation des Diyanet zum Hadsch reisen. 
Während im letzten Jahr 750 Veteranen und Angehörige von Gefallenen die heiligen Stätte besuchen durften, wird sich diese Zahl dieses Jahr vermutlich auf 4 tausend 500 Personen belaufen.
Dieses Jahr beginnt die Hadsch Reise am 31. Juli-26. August und die Rückkehr findet zwischen dem 5. September-30. September statt. 
Außerdem wird das Diyanet vor der Reise für die seelische und mentale Vorbereitung der Hadsch-Anwärter in den Orts- und Bezirks Mufti Ämtern bis zum letzten Monat vor der Abreise Vorbereitungsseminare organisieren.