Diyanet Vorsitzender Görmez traf sich mit den Jugendlichen, die an der ‚Wertefortbildung‘ teilnahmen

Diyanet Vorsitzender Prof. Dr. Mehmet Görmez, kam im Rahmen des ‚Wertefortbildungsprogramms‘ mit den Jugendlichen zusammen, die aus verschiedenen Ländern Europas in die Türkei gekommen waren.
Das Programm wurde seitens des Direktoriums für Außendienste des Präsidiums organisiert. Es soll dazu dienen, dass die Kinder unserer Mitbürger im Ausland auf ihre Religion, ihre eigenen Moralvorstellungen und ihre historischen Wurzeln treffen. Vorsitzender Görmez kam mit diesen Jugendlichen zusammen und erklärte wie erfreut er über diesen Besuch sei, „Ich möchte betonen, dass ich sehr erfreut und glücklich darüber bin euch, wertvolle Jugendliche, hier empfangen zu dürfen.“
Vorsitzender Görmez führte eine herzliche Unterhaltung mit den aus Deutschland, Belgien und Österreich kommenden Jugendlichen im Konferenzsaal der Religionsdienste, „Jeder von euch gehört seinen Seelenwurzeln nach zu dieser Geschichte, diesem Land und dieser Region.“
Vorsitzender Görmez riet den Jugendlichen eindringlich, „Euer Ziel sollte es sein ein großer Mensch zu werden, von dem alle Menschen Nutzen ziehen können.“
Die Absicht der Schöpfung des Menschen sei es ein guter Mensch zu werden, der Allah kennt betonte Vorsitzender Görmez und fügte hinzu;
 
„Das wichtigste für den Menschen auf dieser Erde ist es zu begreifen und zu wissen weshalb er erschaffen wurde.“
Allah erschuf uns aus dem Nichts. Er schenkte uns Gaben, Augen, Verstand und Herz. Der Herr gab uns diese Erde und offenbarte wir  sollen das Gute auf dieser Erde herrschen lassen. Das wichtigste für den Menschen auf dieser Erde ist es zu Wissen und zu begreifen ‚weshalb‘ er erschaffen wurde. Der Mensch ist ein sehr wertvolles Geschöpf und seine Existenz hat einen bestimmten Grund. Genau wie es einen Grund gibt weshalb es das Universum oder auch die Erde gibt. Wenn wir uns auf dieser Welt befinden, so müssen wir für den Grund handeln für den wir erschaffen wurden. Der Grund ist es ein guter Mensch zu sein. Der Grund ist Allah zu erkennen. Der Grund ist Allah ein guter Diener zu sein. Der Grund ist alle Propheten Allahs zu kennen und zu lieben. Der Grund ist Gerecht zu sein. Der Grund ist Frieden auf dieser Erde herrschen zu lassen. Der Mensch ist für diese hohen Werte erschaffen worden.
 
„Identität bedeutet euer Glaube, eure Kultur, eure Geschichte…“
Damit der Mensch entsprechend dieser Ziele leben kann, bedarf es einer Identität. Wenn wir uns ansehen, wie eine solche Identität entsteht, dann sehen wir, dass Religion eines der Grundpfeiler ist. Identität bedeutet Glaube, Kultur und Geschichte. Wenn ihr euren Glauben gut erlernt, dann bewahrt ihr euch eure Identität, erlernt ihr zu dem eure Sprache und eure Religion, dann könnt ihr eure Identität stets auf den Beinen behalten. Wenn ihr eure Identität auf den Beinen hält, dann habt ihr einen starken Charakter und wer einen starken Charakter hat, besitzt auch ein starkes Ich.
 
„Vernachlässigt das Salât niemals…“
Ihr solltet den Propheten gut kennenlernen. Den Koran sehr gut lesen können und auch verstehen. Der Sinn des Ganzen ist es entsprechend des Schöpfungsgrunds ein guter Mensch zu werden. Allah ein guter Diener zu werden. Das Salât ist ein täglich fünfmaliges Gespräch mit Allah. Im Gespräch mit ihm werdet ihr erhaben, deshalb vernachlässigt das Salât niemals, es ist sehr wichtig.
 
„Stellt alle Schönheiten des Moslemseins in euren Worten und Taten sehr gut dar…“
Euer Ziel soll es sein ein großer Mensch zu werden, von dem alle Menschen Nutzen ziehen. Wenn eure Freunde dort wo ihr lebt euch ansehen und mit euch in Kommunikation treten, sollen sie die Schönheit des Moslemseins in euren Worten und Taten sehen können. Dann kann es diese Islamophobie nicht mehr geben.  Dann wird jegliche Angst, jeglicher Fehler behoben. Hauptsache wir stellen unsere Religion richtig dar.
 
„Ihr seid Kinder einer sehr großen Zivilisation…“
Ihr alle besitzt einen großen Glauben. Ihr seid Kinder einer sehr großen Zivilisation. Ihr besitzt eine sehr große Geschichte. Vergesst dies niemals. Wir haben niemals jemandem Leid angetan oder jemanden ausgebeutet. Wir haben niemals jemanden aufgrund seines Glaubens geächtet, oder seine Sprache oder seinen Glauben versucht zu verändern.  Deshalb solltet ihr eure Geschichte sehr gut kennen. Ihr solltet euch das Wissen und die Bücher aneignen, die dieses Volk hervorgebracht hat.
Seit 2014 gewährleistet das Präsidium für Religionsangelegenheiten mit dem Programm ‚Wertefortbildungsprogramm‘, dass die Kinder unserer Mitbürger in Europa in ihren Ferien in die Türkei kommen und hier eine Wertefortbildung erhalten. Im Rahmen dieses Programms kamen bislang über tausend Schüler in die Türkei. Dieses Mal nahmen 140 Schüler an dem Programm teil und kamen in die Türkei.
Das Programm, dass dazu dient die religiösen, moralischen und historischen Werte der Identität der Kinder der türkischen Mitbürger im Ausland zu bewahren, beinhaltet auch Wanderung durch die Geschichte und die Natur der Türkei und zudem sportliche- und soziale Aktivitäten.