Hd. Prophet und der sichere Staat

 
بِسْمِ اللّهِ الرَّحْمَنِ الرَّحِيمِ 
اِنَّا عَرَضْنَا الْاَمَانَةَ عَلَى السَّمٰوَاتِ وَالْاَرْضِ وَالْجِبَالِ فَاَبَيْنَ اَنْ يَحْمِلْنَهَا وَاَشْفَقْنَ مِنْهَا وَحَمَلَهَا الْاِنْسَانُۜ اِنَّهُ كَانَ ظَلُوماً جَهُولاًۙ
 
Werte Geschwister!
Unser Prophet (s.a.s) rief eines Tages vom Hügel Safa in der Nähe der Baitullah zum Volk von Mekka folgendes aus: „Wenn ich euch sagen würde, ‚Hinter diesem Tal steht eine Armee, bereit zum Angriff‘ würdet ihr mir glauben?“ Die Mekkaner sagten sogleich aus einem Munde, „Ja, wir würden dir glauben. Denn du bist eine zuverlässige Person. Du bist ein Beispiel für Wahrheit und Treue. Wir haben nie gehört, dass du gelogen hast.“ Der Segensbotschafter antwortete darauf, „Ich warne euch vor einem tiefen Grauen.“[1] Und durch die Mekkaner rief er die gesamte Menschheit auf zum Glauben an Allah. Er lud ein durch Glauben Sicherheit zu finden, also sicher zu sein vor jeglicher Angst und Furcht.
 
Geschwister!
Wir befinden uns nach Gregorianischem Kalender erneut in der Geburtstagswoche unseres Propheten.  Diese Geburtstagswoche ist eine 1989 durch die alleinige Initiative des Diyanet entstandene Woche, die das Prinzip innehat dem geliebten Rasul Allahs (s.a.s) nicht nur zu gedenken sondern ihn zu verstehen. Die Geburtstagswoche ist eine wissenschaftliche und kulturelle Aktivität unseres Volkes und auch unserer Geschwisterländer, die dafür sorgt, dass die Liebe zum Propheten in den Herzen der Gläubigen vermehrt wird und  die Schönheiten, die er der Menschheit offenbarte, besser verstanden werden können. Diese Woche ist aber keine Alternative für den Mawlid, den wir nach Gregorianischem Kalender gerade erleben.
 
Werte Geschwister!
Unser Herr offenbart im geheiligten Koran; „Wir boten das vollkommene Vertrauenspfand den Himmeln und der Erde und den Bergen, doch sie weigerten sich, es zu tragen, und schreckten davor zurück. Aber der Mensch nahm es auf sich.“[2]
Geschwister!
Nach dem Glauben ist das uns erteilte größte Geschenk Allahs an uns die Sicherheit. Die Sicherheit ist eine Gabe.  Der Herr hat das Universum dem Menschen anvertraut und uns befohlen eine sichere Welt zu erschaffen. Er hat gewollt, dass wir eine Welt erbauen, in der der Mensch dem Menschen, der Nachbar dem Nachbarn, der Arbeiter dem Arbeiter vertraut. Da die Menschheit es leider nicht geschafft hat diesem Anvertrauten gerecht zu werden, erleben wir heute eine globale Sicherheitskrise. Die Ereignisse, die sowohl die individuellen, als auch gesellschaftlichen  Beziehungen zerrütten, hören gar nicht mehr auf. Täglich zerfällt das Verhältnis des Menschen mit Mensch und der Natur. Und mit jedem vergangenen Tag wird die Welt zu einem noch unsichereren Ort.
 
Geschwister!
Schauen wir einmal um uns sehen wir, dass ein großes Durcheinander und Chaos herrschen. Damit das Sicherheitsbedürfnis gedeckt wird, werden riesige Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Alle Möglichkeiten der Technologie werden dafür mobilisiert.
Die Sicherheitskrise, die unseren Globus ergriffen hat, hat mittlerweile solche Ausmaße erlangt, dass sogar die Zukunft der gemeinsamen Heimat der Menschen, die Erde, in großer Gefahr schwebt. Wegen der zügellosen Habgier und dem Geiz der Menschen ist das Gleichgewicht der Natur zerstört.
Leider muss gesagt werden, dass auch die Gläubigen Völker sich nicht vor diesen schlechten Umständen bewahren konnten. Die islamischen Gebiete, die in der Geschichte als „Orte des Friedens und der Sicherheit“ galten, werden heute in den Klauen von unmoralischen, regellosen, ungerechten und dunklen Kriegen zermalmt.
 
Geschwister!
Anbetracht dieser Wirklichkeiten hat das Diyanet für die Geburtstagswoche 2017  das Thema „Hd. Prophet und die sichere Gesellschaft“ ausgesucht. Mit allen Organisationen soll versucht werden erneut die Glaubensgemeinschaft eines zuverlässigen Propheten und ein vertrauenswürdiges Volk zu werden. Dafür soll ein Bewusstsein beim Volk geschaffen werden. Außerdem soll damit bezweckt werden, dass dieser im Sog der Unsicherheit verschwindenden Welt, erneut Sicherheit und Frieden gegeben werden.
 
Werte Geschwister!
Die gemeinsame Absicht aller Propheten war es den Glauben der Einheit an die Menschheit weiterzugeben. Den Glauben in die Herzen zu pflanzen. Mit diesem Glauben alle Herzen, Geister, Orte, Städte, Länder zur Zuverlässigkeit, zur Sicherheit zu führen. Den Menschen eine Gesellschaft zu bieten, in denen ihr Leben, ihr Glaube, ihre Nachfahren, ihr Hab und Gut und ihre Würde in Sicherheit sind. Auch das Leben unseres Propheten (s.a.s), der der Erde als Segen gesandt wurde, verging im Kampf für diese Sache. Er schuf einen festen Strang zwischen Glaube und Zuverlässigkeit; zwischen Gläubigem und Sicherheit. Er definierte den Gläubigen als denjenigen, „vor dessen Hand und Zunge die Menschen Sicher sind.“[3]
 
Geschwister!
Als die Glaubensgemeinschaft eines vertrauenswürdigen Propheten ist es unsere Aufgabe auch vertrauenswürdige Gläubige zu sein. Wenn wir vertrauenswürdige Gläubige werden, dann werden der Schutz und die Sicherheit des Herrn über uns sein. Er bewahrt uns vor jeglicher Angst und Trauer, vor Furcht und Leid. Wenn wir vertrauenswürdige Gläubige werden, dann können auch wir Vertrauen aus unserem Umfeld erfahren.  Wenn wir vertrauenswürdige Gläubige werden, dann werden auch unsere Lebensräume, Arbeitsplätze, Siedlungen, Städte, Länder und auch unsere Welt in Sicherheit sein. Denn eine sichere Welt kann nur durch die Hand von vertrauenswürdigen Menschen und sicheren Gläubigen errichtet werden. Vergessen wir nicht; Religion ist Sicherheit. Der Gläubige ist Vertrauenswürdig. Die Menschheit ist den Menschen anvertraut.
 
Geschwister!
In diesem Sinne gratuliere ich euch allen zur Geburtstagswoche. Ich bete zum Herrn, dass diese Woche Anlass zum Guten für unser Land, unser Volk, unsere Geschwisterländer und die gesamte Menschheit sein wird.
 

[1]Buhâri, Tefsîr, Schu’arâ, 2; Müslim, İmân, 355.
[2]Ahzâb, 33/72.
[3]Ahmed b. Hanbel, XI, 658.